Aktive Medienarbeit, Allgemein, Inklusion, Inklusive Medienprojekte, Kurs #teilhabe, Medien, Mediennutzung, Methoden, Modul 5, Projekte, Teilhabe, Tools

Teilhabevielfalt – Medienangebote – Jugendliche

Der kompetente Umgang mit Medien ist von großer Bedeutung für die Teilhabe von Jugendlichen an unserer Gesellschaft. Gerade die vielfältigen multimedialen Zugänge ermöglichen es Menschen mit Beeinträchtigungen und in verschiedensten Lebensbereichen, digitale Medien aktiv zu nutzen. Ebenso öffnen Medien einen Zugang zu den Themen Vielfalt und Beeinträchtigung. Einige Beispiele dafür sind hier aufgeführt.

Literatur

person picking white and red book on bookshelf
  • “Simpel” |Simpel spielt gerne mit Playmobil oder spricht mit seinem geliebten Stoffhasen. Er ist zweiundzwanzig Jahre alt und doch mental auf dem Stand eines dreijährigen Kindes. Deswegen kümmert sich auch sein siebzehnjähriger Bruder um ihn. Doch als die beiden dann in eine WG ziehen, wird es kompliziert.
  • “Der Sonne nach” |Nachdem Dario in der Schule randaliert, wird er zu gemeinnütziger Arbeit verdonnert, in der er sich um Andy kümmern soll. Andy sitzt im Rollstuhl und kann sich kaum mitteilen. Dario nimmt Andy mit auf eine abenteuerliche Reise und erkennt vieles mit anderen Augen zu sehen.
  • “Jason & PhoenixBird” | Jason ist ein Autist. Online tauscht Jason selbstverfasste Geschichten im Internet aus, ohne das Phoenixbird irgendwas von seinem Autismus weiß. Das Internet ist der Ort in dem sich Jason ausdrücken kann und trotzdem würde er Phoenixbird am liebsten im echten Leben kennenlernen.

TV, Filme und CO

person holding black and white quote board
  • ” I´ll push you” | Justin erfüllt sich mit seinem Jugendfreund Patrick trotz seiner fortschreitenden Autoimmunerkrankung den Traum, den Jakobsweg über 800 Kilometer nach Santiago de Compostela zu “gehen”.
  • “Auf Augenhöhe” | Nach dem Tod seiner Mutter macht sich der 10-jährige Michi auf die Suche nach seinem Vater. Als sich herausstellt das dieser kleinwüchsig ist, ist Michi enttäuscht und wütend.
  • “Die Goldfische” | Als der erfolgreiche Portfolio Manager Oliver einen verheerenden Unfall hat, ist die Diagnose: Querschnittlähmung. Während seiner Reha lernt er die schräge Behinderten-WG kennen, die Goldfisch Gruppe.
  • “Ziemlich beste Freunde” |Phillippe ist reich und intilligent, benötigt jedoch Hilfe in seinem Alltag, da er vom Hals abwärts gelähmt ist. Zum entsetzen seiner Freunde stellt er den jungen schwarzen Driss ein, der gerade frisch aus dem Gefängnis kommt. Zwischen den beiden entwickelt sich daraufhin eine Männerfreundschaft.
  • “In meinem Kopf ein Universum” |Mateus lebt mit einer zerebralen Bewegungsstörung und kann nicht mit seiner Umwelt kommunizieren. Schließlich wird eine Ärtzin auf Mateus aufmerksam und testet neue Methoden und darufhin wendet sich das Blatt.
  • “Simpel” |In dem gleichnahmigen Film zum Buch, geht es um den zweiundzwanzigjährigen Simpel der auf dem Stand eines Dreijährigen ist und um seinen jüngeren Bruder Ben.

YouTube

Youtube application screengrab

“Frag mich doch: Wie begrüße ich Menschen mit Behinderung?” |Bloggerin Anastasia Umrik beantwortet in diesem Video Fragen, wie z.B.: Wie begrüße ich eigentlich Menschen mit Behinderung?

  • !100percentme” |In diesem Video wird geklärt wie die korrekte Bezeichnung für Menschen mit Behinderung ist und was gesagt werden darf und was beleidigend ist. Die Videos dieses Kanales stehen auch immer als Hörfassung zur Verfügung.

“Gewitter im Kopf” |Auf diesem Kanal berichten Jan und Tim hurmorvoll und offen über Jans Leben mit dem Tourette-Syndrom namens “Gisela” und den verbundenen Begleiterkrankungen.

Tools

woman holding phone
  • “Sound of Magic” – App | Ein interaktives Audio-Adventure-Game, in dem man sich durch einfache Gesten in der Hörspielwelt bewegt, Dialoge führt, Gegenstände nutzt und mächtige Zauber lernt. Die App gibt es als kostenlose Version für das Betriebssystem IOS und Android und kostet in der Vollversion ca. 4,49€ .
  • “Keedogo Plus” – App |Eine App für Kinder oder Menschen mit Lernschwierigkeiten, die Texteingaben mit der Bildschirmtastatur erleichtert. Die App gibt es als kostenlose Version für das Betriebssystem IOS und kostet ca. 3,49€ . | https://www.inklusive-medienarbeit.de/tool-tipp-assistiv-einfach-tippen-mit-keedogo-plus/
  • “Gaming ohne Grenzen” – Projektidee |Damit auch Menschen ohne Beeinträchtigungen einmal mitbekommen wie es sich anfühlt, nicht gut zu sehen, zu hören oder seine Hände zu bewegen, gibt es im folgenden Link eine Idee zu einem Projekt: https://www.inklusive-medienarbeit.de/gaming-ohne-grenzen/ Hier werden mit simulierten Einschränkungen digitale Spiele getestet und gleichzeitig für dieses Thema sensibilisiert.

Blogs und Co.

three person pointing the silver laptop computer