Medien

Obwohl es in der Medienpädagogik stets um „Medien“ geht, bleibt der Begriff „Medien“ tatsächlich oft diffus. Meist geht es in Zusammenhang mit dem Begriff Medien um „Kommunikation“, wobei Medien dabei primär als Übermittler von Informationen und teilweise aber sogar selbst als Inhalt fungieren können (wie etwa beim Begriff Massenmedien). Konkret übermitteln Medien stets Inhalte von einem Sendenden zu einem Empfangenden. Auch können Empfangende wiederum selbst zu Sendenden werden (Bürgerradio, Nachbarschaftsfernsehen, Blogs, soziale Netzwerke etc.).

Medien lassen sich grundsätzlich nach verschiedenen Aspekten differenzieren. Sie besitzen:

  • Technische Dimensionen (Geräte wie Tablet oder Smartphone)
  • Symbolische Dimensionen (z.B. Sprache, Töne oder Bildästhetik)
  • Spezifische Präsentationsformen (z.B. Zeitung, Flugblatt oder  Plakate)
  • Politische Komponenten (z.B. Staatsfernsehen in Russland, Internetplattformen von politischen Parteien)
  • Individuell orientierende Funktionen (z.B. Wikis, Nachrichtenportale, Produktbewertungen auf Internetkaufportalen)
  • Teilweise partizipative Komponenten (Soziale Medien wie z.B. YouTube oder Facebook)
  • Unterhaltende Aspekte (z.B. Games oder Scripted Reality TV-Formate)
  • Vor allem transportieren sie aber stets einen Inhalt (Aussage / Message / Botschaft).
« Zurück zum Glossar
Kategorie: