Allgemein, Inklusive Medienprojekte, Kurs #teilhabe, Modul 5, Projekte

Comicwerkstatt

Das Projekt in einem Satz

Die Kinder/Jugendlichen entwickeln einen digitalen Comic zum Thema „Chill mal“ – Das hilft um runter zu kommen.

Ziele

Das Recht am Bild, Urheberrecht, Sensibilität im Umgang mit Fotos und Bildern sowie Umgang mit dem Tablet im Sinne von Erstellung eines ebooks mit Sprachausgabe stehen im Vordergrund.

Eine Person zeichnet auf einem Tablet einen Comic.

Zielgruppe und Beteiligte

  • zwischen 10 – 14 Jahren mit unterschiedlichen Kompetenzen (Motorik, Aufmerksamkeit, Verhaltensregulation, Sprache, Seh- und Lesefähigkeit)
  • je nach Gruppengröße unterstützen 2 Mitarbeiter*innen (psychologischen Fachdienstes + Fachdienst Unterstützte Kommunikation) sowie 2 pädagogische Fachkräfte das Medienprojekt

Projektablauf und Projektdauer

Geplant werden 3 – 4 Treffen mit im Verlauf Aufteilung in Kleingruppen mit jeweils 60 min – Einführung in das Thema Comic und Emotionen – auch mit Hilfe von berühmten Comicfiguren und Emojis – entwickeln die Teilnehmer*innen ein Storyboard, ein Beispiel ebook gibt hier Hilfestellung wo die „Reise hingeht“ – Darstellung/Visualisierung des Prozesses leiten die Teilnehmer*innen durch das Projekt – Projektpräsentation erfolgt in der Tagesstättengruppe und vor den Eltern, nach Abstimmung evtl. auch Veröffentlichung – Möglichkeiten für Pausen oder auch eine Verlängerung der Projektdauer auf z.B. 5 Treffen bestehen.

Projektrahmen

Das Projekt findet im Rahmen einer Tagesstättengruppe des HPZ Aschau statt.

Eingesetzte Medien

  • IPad, book creator, Comichefte, Smileys, Emojis, Whiteboard

Herausforderungen und/oder Punktlandungen

  • keine Gruppenangebote , Notbetreuung , fehlendes Personal durch die Pandemie führte zum Projektaufschub ins Frühjahr 2021

Autor*in: Julia Erbe (im psychologischen Fachdienst + Logopädin, Arbeitsschwerpunkt Unterstützte Kommunikation)

Ein Projekt von: Julia Erbe – Medien_Weiter_Bildung #gender 2020