Schulpodcast „Die Füller-Knüller“

Podcast Mikrofon.

Das Projekt in einem Satz

Die TN sollen in Zweier-Teams jeweils eine Podcastfolge von 5-10 Minuten Länge produzieren. Dabei übernehmen sie Themenfindung, Recherche, Aufnahme, Schnitt und Veröffentlichung.

Ziele

Podcast/Audio als Möglichkeit der Teilhabe/als Sprachrohr eigener Ansichten und Erkenntnisse nutzen – Themen aus der eigenen Lebenswelt und nach Interesse der Teilnehmer für Andere anschaulich darstellen, hier mit Mitteln wie Interview, Umfrage etc.

Zielgruppe und Beteiligte

Es sind/waren sechs Jugendliche aus der 6. und 7. Jahrgangsstufe (Alter 12 bis 15 Jahre) beteiligt, davon 3 Jungen und 3 Mädchen. Diese arbeiten jeweils im Zweier-Team (JungeMädchen, JJ, MM) zusammen.

Projektablauf und Projektdauer

Das Projekt läuft mittlerweile seit 10 Schulwochen. Es fanden Gesamttreffen mit allen sechs Teilnehmern statt, als auch Einzeltreffen mit den jeweiligen Zweier-Teams. Termine wurden wochenweise vereinbart, da Stundenplan und Krankheiten immer wieder die Regelhaftigkeit durchbrachen. Der Projekteinstieg erfolgte mit dem Erkunden anderer Podcasts (CheckPod, Kleine Fragen, Tween Screen) – wie sind diese aufgebaut, was sind Inhalte und welche Themen behandeln sie. Bei kleinen Übungen (Partnerinterview, Anmoderation des Lieblingsliedes, Lebendiger Stundenplan, Geräusche sammeln/Quiz) machten wir uns mit der Technik vertraut. Ein eigener Name für unseren Podcast sollte als Nächstes gefunden werden. Wir suchten nach einem zusammengesetzten Wort, ein Wort sollte aus dem Schulbereich sein. Unsere Wahl fiel auf „Die Füller-Knüller“.

Nach der Erstellung eines Intros für unseren Podcast gingen die einzelnen Teams auf Themensuche für ihre eigene Podcastfolge. Nach einigen Überlegungen wurden „Vorstellung von TikTok“, „Altersfreigaben von Videospielen“ und „Der Lehrerberuf“ ausgewählt. Die Beiträge sollten nach einem Schema (Begrüßung – Einleitung – Umfrage – Überleitung – Experteninterview – Fazit) geplant und umgesetzt werden. Die fertigen Podcastfolgen werden über die Schulanlage vorgespielt und im Internet zum Download bereitgestellt.

Projektrahmen

Das Projekt wurde in den Räumen der Jugendsozialarbeit und Schule in der Freizeit (außerhalb des Stundenplans) im Rahmen der Sozialen Gruppenarbeit von JaS umgesetzt. Das Projekt wurde/wird ähnlich einer Arbeitsgemeinschaft an der Schule als feste Gruppe umgesetzt.

Eingesetzte Medien

Für das Projekt konnten zwei vorhandene Windows-Laptops (einmal JaS, einmal Schule) mit der Software Audacity genutzt werden, außerdem ein Audio-Recorder, Mikrofon und Kopfhörer, die für ein früheres Videoprojekt angeschafft wurden. Über den JaS-Etat konnte noch ein Kondensatormikrofon mit Aufhängung, Monitorboxen und ein weiteres Aufnahmegerät gekauft werden.

Herausforderungen und/oder Punktlandungen

Zunächst wurde das Projekt offen an der Schule per Ausschreibung in der AG-Übersicht zum Schuljahresbeginn ausgeschrieben, woraufhin sich nur ein Schüler dafür interessierte. Daraufhin wurden einzelne Schüler der Zielgruppe JaS konkret angesprochen, wonach sogar noch „Absagen“ erteilt werden mussten, da sich noch viel mehr Interessierte fanden.

Die wöchentliche Terminvereinbarung verlangsamte die Projektumsetzung, da immer wieder Terminverschiebungen aufgrund von Erkrankungen (auch Corona), Quarantäne, anderer außerschulischer Termine stattfinden mussten.

Die Zusammenarbeit mit dem einzelnen Zweier-Team war sehr wichtig, da im Bereich Podcast doch sehr viel Wert auf dem Bereich „Sprache“ liegt und einiges geplant und formuliert werden musste. Der ständige Austausch, Nachfragen, Internetrecherche halfen hier ungemein.

Die Anschaffung der Technik war für die Schüler eine tolle Motivation in der Umsetzung, da sie bisher nicht mit Aufnahmegerät und Mikrofon „unterwegs“ waren und hier ein viel professionelleres Auftreten hatten.

Links und Material

https://www.audacity.de/ (Audioschnitt)

https://www.thomann.de/de/tascam_dr_05x.htm (Audiorecorder Tascam DR-05X)

https://vsfrankenwald.de/ (Schulhomepage mit Infos zu JaS)

Schulpodcast „Die Füller-Knüller“

Podcast Mikrofon.
Nach oben scrollen