Gender, Genderpädagogik, Genderpädagogische Medienprojekte, Geschlechterforschung

Kinder und Jugendliche für Online-Forschungswerkstätten zu Geschlechterbildern in Social Media gesucht!

Von Januar bis März 2022 möchten  wir in unserem ProjektGenderONline gerne mit 10- bis 14-Jährigen über ihre Erfahrungen und ihren Umgang mit Social-Media-Inhalten sprechen und mit ihnen als Expert*innen für ihre Online-Welt(en) diskutieren. 

Dafür freuen wir uns auf die Teilnahme von Gruppen von Kindern und Jugendlichen im Rahmen außerschulischer Einrichtungen und Angebote der Jugendsozialarbeit. 

Nachgehend möchten wir unter anderem den Fragen, auf welche Ideale und Stereotype Kinder und Jugendliche stoßen, welche Aspekte ihnen bei ihrer eigenen Selbstdarstellung wichtig sind und welche Anliegen sie auf Basis ihrer eigenen Erfahrungen formulieren. 

zur Ausschreibung

Kinder und Jugendliche nutzen täglich die vielfältigen Möglichkeiten von Social-Media-Tools: Lipsync- Videos bei TikTok, Stories auf Instagram, Beiträge im Klassenchat oder Let’s Play auf YouTube. Hierbei geht ́s darum, sich mit Peers zu vernetzen, sich zu informieren, Spaß zu haben oder sich selbst zu präsentieren. Das alles sind prägende Teile ihres Heranwachsens, ihrer Identitätsentwicklung und Selbstfindung.

Das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis entwickelt im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales Arbeitshilfen für die medienpädagogische Praxis. In diese pädagogischen Konzepte sollen die Sichtweisen der Kinder und Jugendlichen auf Social-Media-Angebote und ihre Ideen einfließen.

Daher möchten wir  gerne in einem Online-Format mit Gruppen von Kindern oder Jugendlichen aus Ihrer Einrichtung über ihre Erfahrungen und ihren Umgang mit Social-Media-Inhalten sprechen und mit ihnen als Expert*innen für ihre Online-Welt(en) diskutieren. Thematisiert werden soll zum Beispiel:

  • Welche Social-Media-Angebote kennen und nutzen sie?
  • Auf welche Ideale und Stereotype stoßen sie?
  • Welche Aspekte sind ihnen in Bezug auf ihre eigene Selbstdarstellung wichtig?
  • Welche Wünsche und Anliegen formulieren sie auf Basis ihrer eigenen Erfahrungen?

Wie läuft es ab?

Die Forschungswerkstatt, die etwa 90 Minuten dauert, findet online statt, ist abwechslungsreich gestaltet und gibt den Kindern und Jugendlichen die Chance über ihre Online-Welten ins Gespräch zu kommen, zu reflektieren und künftige pädagogische Konzepte mitzugestalten. Es werden beispielsweise Gruppendiskussionen angeregt, verschiedene Medieninhalte thematisiert und Visionen einer idealen Plattform ausgelotet. Die Werkstätten finden von Januar bis März 2022 statt. Den konkreten Termin bestimmen Sie. 


Wer kann dabei sein?

Im Rahmen außerschulischer Einrichtungen und Angeboten der Jugendsozialarbeit in Bayern freuen wir uns über die Teilnahme von

  • Zehn- bis Elfjährigen, die mit uns darüber sprechen, auf welchen Social-Media-Plattformen sie sich bewegen und welche Inhalte sie dort interessieren, sowie
  • Dreizehn- bis Vierzehnjährigen, die mit uns darüber sprechen, auf welchen Social-Media- Plattformen sie sich bewegen, welche Inhalte sie dort interessieren und wo sie eventuell eigene Profile haben und selbst Beiträge erstellen.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an valerie.jochim@jff.de.

Falls Sie Interesse und/oder offene Fragen haben, wenden Sie sich gerne per mail oder telefonisch an an Dr. Valerie Jochim:

valerie.jochim@jff.de

089 – 68 98 90