Peergroup

Der Begriff Peergroup wird hauptsächlich in sozialpsychologischen Zusammenhängen verwendet, um die besondere Bedeutung von gleichaltrigen Bezugspersonen für die Identitätsbildung von Jugendlichen zu erklären. Mit zunehmendem Alter der Jugendlichen ergänzt oder verdrängt die Peergroup mit ihren speziellen Meinungen und Verhaltensmustern familiär und schulisch vermittelte Werte und Normen. Als zentrale Sozialisationsinstanz im Jugendalter, besitzt die Peergroup daher einen hohen Stellenwert. Die Peergroup hat in der Theoriebildung weitgehend die Begriffe Freundeskreis oder Clique abgelöst, da nicht primär freundschaftliche Bindungen im Fokus stehen, sondern kollektive Orientierungsmuster.

« Zurück zum Glossar
Kategorie: