Creative Commons/CC-Lizenzen

Creative Commons (CC) bietet sechs vorgefertigte Lizenzen an, die von Urheber*innen für ihr „geistiges Eigentum“ verwendet werden können, um eine weitere Nutzung durch Dritte zu erleichtern. Die Nutzung eines so von den Urheber*innen lizenzierten Werkes unterliegt jedoch bestimmten Bedingungen. Da die sechs Lizenzen sich inhaltlich voneinander unterscheiden, muss von den Nutzer*innen jeweils konkret geprüft werden, ob die jeweilige Lizenz für die Art der Nutzung auch wirklich passt.

Gegründet wurde Creative Commons als Non-Profit Organisation, um Nutzungsrechte generell zu vereinfachen und die Rechte der Urheber*innen zu stärken. Die Überprüfung der Richtigkeit der Urheberschaft lizensierter Werke durch Creative Commons erfolgt nicht!

Die CC Lizenzen

Creative Commons (CC) stellt in der aktuellen Version 4.0 den Urheber*innen sechs standardisierte Zusammenstellungen für Lizenzen zur Verfügung. Dies erleichtert die Nutzung dieser urheberrechtlich geschützten Werke durch Dritte zu folgenden konkreten Bedingungen:

CC BY: Namensnennung

CC BY – SA: Namensnennung und Weitergabe unter gleicher Lizenz

CC BY – ND: Namensnennung und keine Bearbeitung

CC BY – NC: Namensnennung und nichtkommerzielle Nutzung

CC BY – NC – SA: Namensnennung, nichtkommerzielle Nutzung und Weitergabe unter gleicher Lizenz

CC BY – NC – ND: Namensnennung, nichtkommerzielle Nutzung und keine Bearbeitung

Weitere Informationen zu Creative Commons bietet dieser Artikel.

Synonyms:
CC, Creative Commons
« Zurück zum Glossar
Kategorie: