Allgemein, Gender, Geschlechterforschung, Kurs #gender, Medien, Mediennutzung, Modul 2

Geschlechterrollen in den Medien

Wie Geschlechterrollen in Medien dargestellt werden, beeinflusst unsere Wahrnehmung von Geschlecht. Ob in Filmen, Büchern, Computerspielen, Werbeanzeigen oder Nachrichten – überall werden uns Geschlechterrollen vorgelebt, nicht selten in einer stilisierten Sichtweise, die wenig Raum für Diversität oder Geschlechtergerechtigkeit lässt. Die folgenden Informationsangebote geben einen Überblick darüber, welche Rolle(n) Geschlecht in Medien spielt.

Geschlecht in den Medien – Ein Experteninterview

In einem Video mit dem Geschlechts- und Sexualforscher Dr. Josch Hoeneß zeigt das Bundesamt für politische Bildung (bpb), mit welcher Bildsprache Geschlechterklischees im medialen Kontext erzeugt und verbreitet werden. Auch das Thema Sexualität sowie das Auftreten von Transgender und Menschen mit diverser Ausrichtung in den Medien werden näher betrachtet.

Ein Kind schaukelt, bunt gekleidet, und mit einer geschminkten Regenbogenfahne im Gesicht auf einer Hängematte, die an einem großen Baum hängt.
Bild: Pixabay

Männer und Frauen im Film

Der Artikel „Männer und Frauen im Film“ auf dem Medienpädagogik Praxis Blog stellt eine englischsprachige Webseite vor, die auf Grundlage einer Datenanalyse Unterschiede zwischen weiblichen und männlichen Redeanteilen im Film aufzeigt.

Geschlechterbilder in den Medien – BR Forschungsdokumentation

Heike von Orde gibt in einer BR-Forschungsdokumentation eine Übersicht über Studien und Ergebnisse zum Thema Geschlechterbilder in medialen Kontexten. Unter anderem setzen sich die Forschungen mit Stereotypen sowie der Verteilung von männlichen und weiblichen Charakteren in Erwachsenen- und Kinderfernsehen, Computerspielen, Kinderbüchern und Werbung auseinander.

Gendersterotype in digitalen Medien – Ein Podcast

Medially – der Medienkompetenzpodcast befasst sich jeden zweiten Freitag mit medialen und pädagogischen Themen aus der Lebenswelt Jugendlicher. Ganz im Sinne eines Podcasts stehen die Inhalte ausschließlich zum Anhören zur Verfügung. In Folge 17 der Audio-Serie steht das Thema Genderstereotype in den Medien im Mittelpunkt.

Ein Kind liegt lächelnd auf dem Boden. Es hat lange lockige Haare, trägt pinke Kleidung und einen Party-Hut auf dem Happy Birthday steht. Es sieht glücklich aus.
Bild: Pixabay

Studien zur Geschlechterdarstellung in TV und Social Media

Die MaLisa Stiftung von Maria und Elisabeth Furtwängler engagiert sich gegen Diskriminierung und Gewalt gegenüber Frauen und Mädchen. In zwei Studien zeigt die Stiftung die ungleiche Geschlechterverteilung in den Medien und wirft einen Blick auf die Selbstinszenierung weiblicher Akteure im öffentlich-medialen Raum.

Mediale Frauen- und Männerbilder

Klicksafe ist eine Initiative der Europäischen Union und widmet sich dem sicheren Surfen im Internet. Sowohl an pädagogisches Fachpersonal als auch Kinder und Jugendliche gerichtet, stehen auf der Seite zahlreiche Artikel, Informationen, Broschüren und Lernmaterial zur Verfügung. Für die Auseinandersetzung mit Frauen- und Männerbildern in Medien steht eine eigene Rubrik zur Verfügung, in der Informationen und Unterrichtsmaterial zum Thema bereitgestellt werden.