Allgemein, Gender, Genderpädagogik, Kurs #gender, Methoden, Modul 1, Modul 5

Genderpädagogische Methoden und Materialien

Geschlechtsbezogene Praxisprojekte mit Kindern und Jugendlichen bedürfen guter Vorbereitung und Selbstreflexion. Die Wahl der Methoden und Materialien sollte mit Bedacht getroffen werden und die Möglichkeiten sind vielfältig. Um die Auswahl zu erleichtern, haben wir verschiedene Materialien gesammelt und im Folgenden aufgelistet.

Gender-Toolbox der Heinrich Böll Stiftung

Die GenderToolbox enthält diverse Übungen zur Gender-Sensibilisierung, die als PDF heruntergeladen werden können. Die Übungen setzen sich aus Arbeitsaufträgen und Quizfragen sowohl für Einzel- als auch Gruppenarbeit zusammen. Durchführung und Zeitaufwand der Übungen sind detailliert angegeben.

Zwei Zeichnungen: ein Buch und eine Uhr.
Genaue Angaben zu Methoden und Durchführung erleichtern die Arbeit.
Bild: jff.de

Broschüre zur Gender-Kiste Geschlechtergerechtigkeit

Die Broschüre der Katholischen jungen Gemeinde Düsseldorf zeigt verschiedene Methoden, die in genderpädagogischen Praxisprojekten zum Einsatz kommen können. Zielgruppe, Materialien und Möglichkeiten des Umgangs mit den Ergebnissen werden ausführlich dargestellt.

Bücherliste zu unterschiedlichen Lebensrealitäten

In diesem Verzeichnis des Quartiersmanagement am Mariannenplatz Berlin sind zahlreiche Bücher für Kinder zwischen dem zweiten und sechsten Lebensjahr zu finden. Neben Informationen zu Thema und Kaufpreis wird zu jedem Buch auch eine Inhaltsangabe bereitgestellt.

Viele bunte Bücher
Über 120 Bücher zur Gender-Sensibilisierung präsentiert das Verzeichnis.
Bild: Unsplash

Literatur und Materialien zum Thema Gender

Die Münchner Kampagne Love Me Gender für Geschlechtergerechtigkeit stellt eine Liste an Literatur und Materialien zur Verfügung, die für genderpädagogische Praxisprojekte verwendet geeignet sind. Bücher, Videoclips und Artikel zum Thema sind dort abrufbar.

Unterrichtsmaterialien zu Diversität

Die Sammlung von Unterrichtsmaterialien und Methodenvorschlägen des Interkulturellen Zentrums bezieht sich auf die Themenschwerpunkte Identität & Zugehörigkeit, Antidiskriminierung, Gender & Geschlecht, Behinderung & Inklusion sowie Alter & Generationen.

Digitale Jungs*! Methoden geschlechterbewusster Medienpädagogik in der Arbeit mit Jungen*

Vier medienpraktische Methoden, die Männlichkeit(en) explizit thematisieren, hat Benjamin Götz, Jungenarbeiter und Medienpädagoge bei der Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit in Baden-Württemberg, für „Junge*Junge – das Magazin der LAG Jungenarbeit NRW“, Ausgabe Fokus: Jungs* und digitale Medien aufgeschrieben. Sie können gern nach Belieben ausprobiert und variiert werden.

Eine breite Palette an Themen wird durch die Materialien abgedeckt.
Bild: Pixabay