Allgemein, Gender, Geschlechtsbezogene Projekte, Kurs, Modul 5, Projekte

Doing Gender!? Queere Medienprojekte

Wie entstehen Geschlechterbilder? In welchem Verhältnis stehen biologisches und soziales Geschlecht? Was passiert, wenn die eigene Geschlechterrolle mit gesellschaftlichen Normen und Werten kollidiert? Die folgenden Medienprojekte setzen sich mit Themen wie Doing Gender und Queer-Identität auseinander. Besonders im Fokus liegen Kategorisierungs- und Klassifikationsprozesse sowie die Wirkung von Geschlecht auf Statusunterschiede.

Projekt “She’s the man – Drag King Workshop”

Wie sind die beiden Geschlechter Mann und Frau konstruiert?  Wie erleben Frauen die beiden Geschlechter, wenn sie sich in die Rolle eines Mannes  versetzen? Welches Geschlecht ist in der Gesellschaft mehr privilegiert?

In dem Drag King Workshop She´s the man wird den Frauen die Möglichkeit gegeben, durch Cross-Dressing den Mann in sich zu entdecken und nicht nur  in männlicher Kleidung, sondern auch in „männliches“  Verhalten zu schlüpfen.  Auch mithilfe von   Übungen, Rollenspielen und Videoanalysen setzen sich die Teilnehmerinnen mit Themen wie Queer-Theorie und Doing Gender auseinander.

Quelle/weiterführende Links: https://www.pas-weber.de/she-s-the-man/

Bild:pas-weber.de

Projekt “Queer Gel(i)ebt”

Queer Gel(i)ebt ist eine Kurzfilmreihe zum Thema LGBTIQ.  Mit dokumentarischen und fiktionalen Filmen wird das Lebensgefühl, Geschlechtsidentität und die Liebeserfahrungen  lesbischer, schwuler, bisexueller, transsexueller, Transgender- und intersexueller junger Menschen transportiert. Zusätzlich werden auch Wahrnehmungen durch andere thematisiert, um die Zuschauer dieser Filme zum Thema LGBTIQ zu sensibilisieren.

Quelle/weiterführende Links:  https://www.medienprojekt-wuppertal.de/queer-geliebt-filmreihe-zum-thema-lsbtiq

YouTube.com

Projekt “NO TURNING BACK”

“NO TURNING BACK” ist eine schwul-lesbische Jugendserie aus Dortmund, in der die verschiedenen Formen der Sexualität und der Liebschaften im Jugendalter näher betrachtet werden. Durch die Geschichte des jungen Paars Tom und Sarah wird die Entdeckung der Liebe, die mehr als nur eine normale Liebesgeschichte zwischen einem Mädchen und einem Jungen bedeutet, dargestellt.  Die Serie wird mit der Unterstützung des Vereins Queerblick vom Dortmunder LGBT-Jugendtreff „Sunrise“ produziert.

Quelle/weiterführende Links: https://www.nrwision.de/mediathek/sendungen/no-turning-back/