Alle Artikel in: Methoden

Mit Kindern und Jugendlichen über Medien- und Genderthemen ins Gespräch kommen, Medienprodukte erstellen und reflektieren – für all das gibt es passende Methoden. Ein bunter Strauß an Ansätzen und Tools kann bei der Durchführung von geschlechtsbezogenen Medienprojekten zum Einsatz kommen.

Medienpädagogigsche Arbeit mit Games | App Draw your Game

Games und ihre digitalen Spielwelten bieten breit gefächerte Möglichkeiten und ein großes Potenzial für die medienpädagogische und inklusive Praxis. Die Spiele bringen Spaß, Anregung zur Kreativität und die Option zur Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Themen. Gleichzeitig gehen mit dem Gaming auch …

Partizipation Digital: Menschen mit Handicap durch gezielte Angebote unterstützen | Albrecht Stangier & Albert Gebel

Der Workshop 3 der Jahresauftakttagung 2020 wurde von Albrecht Stangier und Albert Gebel gehalten. Sie stellten das Projekt „PIKSL“ (= Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben) vor. Die Workshopleiter berichteten aus ihrer langjährigen Erfahrung sowohl in den …

Aktive Medienarbeit und diagnostisches Handeln | Dr. Jan-René Schluchter und Joachim Betz

Inhalte und Veranstalter des Workshops Was meint genau pädagogische Diagnostik? Und wie kann sie in Beziehung zu aktiver Medienarbeit gesetzt werden, um sie für pädagogische Settings fruchtbar zu machen? Mit diesen und weiteren Fragen befassten sich Dr. Jan-René Schluchter von …

30.4.20 | 11 Uhr | Webinar Partizipative medienpädagogische Formate mit Julia Behr

Ob Jugendtagung, Barcamp oder Hackaton – partizipative medienpädagogische Formate geben Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, sich über ihre Interessen auszutauschen, gemeinsam an Ideen zu arbeiten und ihre Medienkompetenz und digitale Teilhabe zu fördern. Julia Behr, medienpädagogische Referentin beim JFF – …

Übers Spielen reden -Gesprächsführung in der stationären Kinder- und Jugendhilfe | Beatrix Benz

Beatrix Benz von der Aktion Jugendschutz hat pädagogischen Fachkräften in ihrem Workshop „Übers Spielen reden: Gesprächsführung in der stationären Kinder-und Jugendhilfe“ methodische Kenntnisse vermittelt, wie man mit exzessiv spielenden Jugendlichen, vor allem in stationären Einrichtungen, über ihr Spielverhalten ins Gespräch …

Innovative Ansätze in der digitalen Jugendarbeit in Europa | Fabian Wörz

Fabian Wörz, medienpädagogischer Referent am JFF, Büro Berlin, ermöglichte in seinem Workshop „Innovative Ansätze in der digitalen Jugendarbeit in Europa“ Einblicke in verschiedene Projekte der digitalen Jugendarbeit und führte des Weiteren mit den Teilnehmer*innen erste praktische Übungen durch. Digital Youth …

Inklusive Medienprojekte

Allgemein meint der Begriff Inklusion die gleichberechtigte Teilhabe aller an allen gesellschaftlichen Bereichen. Davon ausgehend kann digitale Inklusion als Inklusion mit digitalen Medien und Inklusion in die digitale Gesellschaft verstanden werden. Somit ist zum Einen zu fragen, wie digitale Medien …

Partizipative Medienprojekte | digitale Jugendbeteiligung

Ziel der digitalen Jugendbeteiligung ist es, durch moderne Beteiligungsformen Organisationen und Kommunen lebendiger zu gestalten. Wirksame Beteiligung macht zufriedener und sorgt für mehr Identifikation. Außerdem wollen sich Jugendliche beteiligen, aber sie wollen dies auf ihre Art. Digitale Medien können diesen …

Mehr Jugendbeteiligung mit digitalen Medien und Internet realisieren! | Jürgen Ertelt

Das Kooperationsprojekt jugend.beteiligen.jetzt wurde im Jahr 2016 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen der Jugendstrategie „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ initiiert. Der Name definiert die Aufgabe, ist Aufforderung und zugleich die Internetadresse des Projekts. Die Partner …